Akupunktur

Schultergelenkschmerzen chronisch - Xue Mangel

Chronische Schulterschmerzen in der Akupunktur unter dem pathogenen Faktor Xue Mangel

Das Blut hat in der chinesischen Medizin zwei Hauptaufgaben:

  • ernähren
  • befeuchten
  • und kann sich auf Herz und Leber auswirken

Die klinischen Symptome zeigen: 

  • Muskulatur ist schwach, dünn und schnellermüdend
  • Die Haut ist stumpf, blass, rau und wirkt ungepflegt
  • Es besteht häufig Haarausfall

Die Symptome von Herz Blut Mangel

  • Palpitation
  • Müdigkeit: Geistig , Psycho-emotional > leichte Ängstliche Erregung, depressive Verstimmung
  • Einschlafstörungen

Spezielle Symptome von Leber Blut Mangel:

  • Schwindelgefühl: Orthostatischer Schwindel
  • Augenprobleme: trockeneAugen, unscharfes Sehen, Mouches volantes
  • Taubhjeitsgefühl: Kribbeln, Missempfindungen

Blutmangel führt zu Zyklusstörungen:

  • Menstruation: stellt sich ein 
  • Die Blutmenge ist zunehmend geringer, abnehmende Blutmenge über längeren Zeitabschnitt

Blutmangel bei orthopädischen Störungen

  • Es kommt zu Schmerzen in den oberen Extremitäten und sind dumpf und chronisch
  • Die Muskulatur ist im Schulter, Arm und den oberen Extremitäten schwach
  • Es kommt zu Parästhesien im Bereich Schulter, Nacken oder/und Armen

Hauptpunkte bei chronische Schulterschmerzen unter dem pathogenen Faktor Xue Mangel

Unterstürzende Punkte bei chronischen Schulterschmerzen unter dem pathogenen Faktor Xue Mangel.

Ergänzende Punkte bei chronischen Schulterschmerzen unter dem pathogenen Faktor Xue Mangel

Phytotherapie bei chronischen Schulterschmerzen unter dem pathogenen Faktor Xue Mangel 

Eeleminiert pathogene Faktoren, toniesiert Qi und Blut, ernährt Leber und Nieren 

Dekokt   
Radix Angelicae Pubesentis 9,0 g
Herba Asari  3,0 g
Radix Saposhnikoviae 6,0 g
Radix Gentianae Macrophyllae 6,0 g
Ramulus Taxilli 6,0 g
Cortex Eucommiae 6,0 g
Radix Achyranthis Bidentitae 6,0 g
Radix Angelicae sinensis 6,0 g
Rhizoma Chunanxiong 6,0 g
Radix Rehmanniae 6,0 g
Radix Paeoniae alba 6,0 g
Radix Ginseng 6,0 g
Poria  6,0 g
Cortex Cinnamomi 6,0 g
Radix Glycyrrhizae 6,0 g

Homöopathie bei chronischen Schulterschmerzen unter dem pathogenen Faktor Xue Mangel

Arnica montana

Eigenschaften:

Kühlt Bluthitze: Gelenkentzündungen, Entzündungen im Bereich des Bewegungsapparates, Verbrennungen, Nasenbluten, Insektenstiche, Bluthochdruck, Neuralgie (brennender Nervenschmerz)

Aktiviert die Blutzirkulation: Prellungen, Schwellungen, Stauchungen, Quetschungen, Hämatome

Wandelt Schleim: Krampfadern, Arteriosklerose, Furunkel

Stärkt Yin: nervöse Herzbeschwerden

Modalität: Besserung durch Liegen, Ruhe; Verschlechterung durch Bewegung, Berührung, feuchte Kälte, Erschütterung

Verabreichung: Yin (D4 – D6) und Yang (D30)

Aesculus

Eigenschaften:

Aktiviert die Blutzirkulation: Venenstauung, Krampfaden, Hämorrhoiden, Thrombosen, Beinschwere, Lumbalgie (Gefühl des Auseinanderbrechens), Morbus Bechterew

Kühlt Bluthitze: Hämorrhoiden, Analfissuren, Venenentzündung, schneidende brennende Schmerzen im After

Modalität: Besserung durch frische Luft, Kälte, im Freien, leichte Bewegung; Verschlechterung durch Wärme, Gehen, Bücken

Leitet Wind-Kälte aus: Schnupfen (Sekret wie Wasser ) stechende Halsschmerzen, dumpfe Rückenschmerzen

Verabreichung: Yin (D2 – D6)

 

 

Secale cornutum

Eigenschaften:

Regt die Blutzirkulation an: generelle Durchblutungsstörungen, Ameisenlaufen und Taubheitsgefühl in den Extremitäten, Ulcus cruris

Stoppt Blutungen: Gebärmutterblutungen

Modalität: Kälte bessert

Verabreichung: Yin bis neutral (D6-D12)

 

Menü schließen