Regulationstherapie

Regulationstherapie - Eine Lösung für viele Probleme

Was bedeutet Regulationstherapie nach Günter Kränzlein?

Dabei geht es um die Regulation von Funktionsstörungen des Organismus.

Unser Organsystem arbeitet in einer untrennbaren Wechselbeziehung miteinander. Das bedeutet, dass sich eine Störung auch immer mehr oder weniger auf andere Organe auswirkt. Die Aufgabe eines guten therapeuten ist es, die Grundstörung ausfindig zu machen und darüber zu regulieren. So können Hautprobleme mit dem Darm oder den Atmungsorganen oder beispielsweise Schulterschmerzen mit einer Überlastung der Leber zu tun haben. Alle Krankheiten sind zunächst nur Symptome und sind nicht gleichzusetzen mit der eigendlichen Ursache.

Die Regulationstherapie nach Günter Kränzlein ist eine eigene Art, Störungen zu diagnostizieren und zu theraphieren!