Kontaktieren Sie uns:

1Was ist der Unterschied zwischen Krankengymnastik, Physiotherapie und Manueller Therapie?
Die Krankengymnastik ist eine nicht näher beschriebene aktive und passive Therapie und die Manuelle Therapie ist eines der wichtigsten Konzepte zur Therapie des muskuloskelettalem Systems innerhalb der Physiotherapie. Beides gehört zur Physiotherapie, die viele Therapie-Konzepte in sich vereint. Die Berufsbezeichnung "Physiotherapeut/in" ist geschützt.
2Was ist der Unterschied zwischen "Medizinischer Massage" und "Wellness-Massage"?
Die Medizinische Massage ist befundorientierte Therapie und erfolgt nach einer Diagnosestellung von Menschen mit einer Erkrankung und Schmerzen. Eine Wellnessmassage dient dem allgemeinem Wohlbefinden und der Entspannung.
3Brauche ich eine Verordnung/ein Rezept vom Arzt?
Nein, da ich auch Heilpraktiker (Physiotherapie) bin, brauchen Sie nicht unbedingt ein Rezept vom Arzt um meine Leistungen in Anspruch zu nehmen. Nach einer Erstanamnese und Diagnosestellung durch mich können Sie von mir therapiert werden.
4Nehmen Sie gesetzlich versicherte Patienten an?
Ja, allerdings kann ich nicht mit gesetzlichen Krankenkassen abrechnen. Die Kosten muss der Patient privat übernehmen.
5Was bedeuten die Abkürzungen wie MT, KG oder KMT auf meinem Rezept?
Häufig stehen auf Ihrem Physiotherapie Rezept abkürzungen wie 10 x MT
Hier ein kleiner Glossar über diese Abkürzungen:
• MT - Manuelle Therapie
• KG - Krankengymnastik
• KMT - klassische Massagetechnik
• WT - Wärmetherapie • KG ZNS - Krankengymnastik bei zentraler Bewegungsstörung (früher: auf neurophysiologischer Grundlage) • LDR 30 - Lymphdrainage 30 Minuten