Knieschmerzen beim Laufen und nach Belastung

In meinen Blog-Beiträgen erfahren sie immer aktuelles zu Gesundheitsthemen!

Operation bei Knieschmerzen – ja oder nein?

Haben Sie Knieschmerzen beim Laufen, Gehen oder nach Belastung?

Kniearthrose, Sportverletzungen und Unfälle (Meniscusschaden, Bänderüberdehnungen, Bänderrupturen, Patellaluxationen…) effektiv behandeln!

Bitte sehen Sie sich auch unbedingt mein Video hierzu an:

Video abspielen

Wissenswertes über das Kniegelenk

Bei dem Kniegelenk spricht die Medizin von einem Zentralgelenk. Zentralgelenk deshalb, weil es enormer Belastung ausgesetzt ist und im Zentrum des Gehgeschehens wirkt. Es besteht genau genommen aus zwei zusammengesetzten Gelenken. Zum Einen aus dem Gelenk zwischen der Kniescheibe und den Oberschenkelcondylen und zum Anderen aus dem Schienbeinplateau und den Oberschenkelcondylen. Der innere und äußere Meniskus schützt dabei die Gelenkpartner und ist an der Roll- und Kippbewegung beim Beugen und Strecken des Kniegelenkes beteiligt. Die Kreuz- und Seitenbänder geben dem Kniegelenk eine gewisse Stabilität und Führung.

Bewegungstechnisch ist die Beugung und Streckung des Kniegelenkes sowie eine leichte Innen- und Außenrotation möglich. Die Bewegung des Kniegelenks ist natürlich erst durch die Muskeln möglich, die auf das Gelenk direkt einwirken. Sie stabilisieren zum großen Teil das Gelenk und können enorme Leistung bewirken (Gewichtheber).

Kniearthrose warum?

Meist werden als Ursache für Arthrosen übermäßig körperliche Belastungen definiert. Natürlich spielen diese dabei eine Rolle, doch einer der Hauptgründe für Abnutzungen ist die Übersäuerung des Körpers. Dabei kommt es quasi zur Erweichung des Gelenkknorpels sowie zu Ablagerungen kleiner Kristalle, wie das bei der Gicht der Fall ist und damit ist die vorzeitige Abnutzung vorprogrammiert.

Säurebildende Nahrungsmittel spielen dabei ebenso eine wichtige Rolle, wie auch die ständige Einnahme verschiedener Medikamente sowie auch emotionaler Stress. Stress beeinflusst die Produktion von Cortisol, die Atmung und den vermehrten Verbrauch von Mineralstoffe, was wiederum eine Übersäuerung begünstigt.

Welche sind die tatsächlichen Gründe für Knieschmerzen beim Laufen oder bei Belastung?

„Eine Arthrose macht kein Schmerz und Bauchmuskeltraining hilft nicht bei Rückenschmerzen“, ist der Titel meines neuen E-books! In diesem Buch finden Sie alle wichtigen Informationen zum Thema Schmerzen am Bewegungsapparat.

Ich kann Ihnen jedoch schon einmal verraten, dass – abgesehen von Unfällen und massiven Verletzungen des Kniegelenkes – die Ursache meistens nichts mit dem Gelenk selbst zu tun hat. Gerade dann, wenn folgende Gegebenheiten vorhanden sind:

  • Knie- Schmerzen nehmen mit leichter Bewegung ab
  • Knieschmerzen treten beim längeren Gehen auf
  • Knieschmerzen treten beim Hochgehen oder Heruntergehen von Stiegen auf
  • Knieschmerzen treten bergauf oder bergab auf
  • Knieschmerzen zeigen sich als Anlaufschmerz bzw. vom Sitz in den Stand

Warum macht die Arthrose keinen Schmerz?

Der Gelenkknorpel weist keine Nozizeptoren auf, dadurch kann der Schmerz nicht an das Gehirn gemeldet werden. Nozizeptoren sind freie Nervenendungen mit unterschiedlicher Leitgeschwindigkeit. Sie melden mechanisch-chemische, thermisch-chemische oder chemischer Schäden an das Gehirn. Erst dort, genauer gesagt im Gyrus postzentralis, das ist eine Gehirnwindung direkt unter dem Schädeldach, wird Schmerz wahrgenommen. Ohne Nozizeptoren ist auch kein Schmerz möglich. Die Ursachen von Schmerzen, liegen meistens in den Weichteilen wie Bänder, Gelenkkapsel, Sehnen und Muskeln.

Wie lassen sich die Ursachen von Funktionsstörungen des Kniegelenkes diagnostizieren?

Abgesehen von Frakturen und massiven Gelenkschädigungen durch Unfälle, können die Funktionsstörungen des Kniegelenks nicht durch Röntgen, MRT, Ultraschall oder CT erkannt werden. Die Diagnostik dieser Probleme gestaltet sich als sehr schwierig. Der Anteil der Funktionsstörungen des Bewegungsapparates ist jedoch sehr hoch, auch wenn Röntgenbilder eine Abnutzungen oder Verschleiß eines Gelenkes zeigen.

Die bildgebende Verfahren führen sogar sehr oft in die Irre. Mit der Annahme, dass die Arthrose Schmerzen verursacht, wird diesbezüglich erfolglosen konservativ behandelt, bis am Ende eine Knieendoprothese eingesetzt wird. Das lässt sich jedoch vermeiden, würde man gründlicher untersuchen. Selbst das Fortschreiten einer Arthrose und deren Entzündungen lassen sich über eine Ernährungsumstellung sehr gut beeinflussen.

Das Diagnose und Therapiekonzept, das bei Schmerzen am Kniegelenk Hoffnung schöpfen lässt!

Innerhalb meiner 40-jährigen Tätigkeit als Physio- und Schmerztherapeut habe ich ein spezielles Konzept entwickelt, um die Funktionsstörungen unterschiedlicher Schmerzen, wie auch Knieschmerzen beim Laufen, beim Joggen oder allgemein, zu diagnostizieren. Ich kann bei allen Schmerzen an Gelenken oder der Wirbelsäule nur empfehlen, diese Art der Diagnose wahrzunehmen, auch wenn Röntgen oder anderes bildgebende Verfahren andere Diagnosen zeigen. Operiert ist man schnell und ob sich dadurch der Erfolg einstellt, ist immer noch die Frage und außerdem bestehen immer auch alle Risiken der Operation sowie eine meist lange Nachbehandlung. Erst wenn alle Möglichkeiten ausgeschöpft sind, kann immer noch das Messer angesetzt werden.

Eine erfolgsversprechende Therapie hängt immer von einer gute Diagnostik ab!

Meine Arbeit

Arbeit ist sichtbar gemachte Liebe. Und wenn ihr nicht mit Liebe, sondern nur mit Unlust arbeiten könnt, dann ist es besser, eure Arbeit zu verlassen und euch ans Tor des Tempels zu setzen, um Almosen zu erbitten von denen, die mit Freude arbeiten.

Aaron Fox
Time Magazine

Kontaktiere mich

Hast du Fragen, dann wende dich vertrauensvoll an mich:

 
Menü schließen