Homöopathie

Homöophatie


Die Homöopathie stellt ein eigenes Therapiesystem dar, welches wir sehr häufig mit der Akupunktur oder der Physiotherapie kombinieren.

Was ist das Geheimnis dieser Behandlungsmethode?

In der modernen Medizin könnte man die Homöopathie als eine Reizregulationstherapie sehen, nach deren Grundlage das Ähnlichkeitsprinzip gilt: „Similiasimilibus curentur“ – „Ähnliches möge mit Ähnlichem behandelt werden.“ Nach diesem Ähnlichkeitsprinzip wird in der Homöopathie behandelt.

Die Ähnlichkeit des Mittels sollte mit den Zeichen des Krankheitsbildes möglichst genau übereinstimmen. Zu den Zeichen gehören körperliche wie seelische Symptome.

Wie findet sich das richtige Mittel zum richtigen Krankheitsbild?

In der klassischen Homöopathie geschieht dies durch eine ausführliche Anamnese (Krankheitsgeschichte), die sehr zeitaufwendig ist und manchmal 3 – 4 Stunden dauern kann.

In unserer Praxis erreichen wir ein deutlich schnelleres Ergebnis über die EAV (Elektroakupunktur nach Dr. Voll). Dabei wird die energetische Situation des Menschen festgestellt und deren Defizite durch die entsprechenden homöopathischen Mittel ausgeglichen.

Homöopathie in der Kombination mit anderen Therapien

Die Kombination durch Akupunktur und Physiotherapie schätzen unsere Patienten sehr, da sich ihre Heilwirkung besonders effektiv verbessert.

Ebenso können wir durch Einsatz von Homöopathie in der Krankengymnastik, wie auch in anderen Therapien, bei unterschiedlichsten körperlichen Störungen wirkungsvoll sehr gute Heilerfolge erzielen.

Die Wirkung der Heilkraft durch den Einsatz homöopathischer Arzneimittel bestätigt unsere erfolgreiche Behandlungsmethode in der Physiotherapie.